CALLIGRAMME Buchhandlung

Bild vom Schaufenster, Neuheiten

Öffnungszeiten

 

Dienstag bis Freitag: 11–18:30 Uhr
Samstag: 11–17 Uhr

 

Betriebsferien: 27. Juli bis 7. August

 

Kontakt

 

Häringstrasse 4, 8001 Zürich
Telefon: 044 252 95 83
info@calligramme.ch

 

Informationen

 

Bestellungen nehmen wir telefonisch und via info@calligramme.ch entgegen. Gerne schicken wir Ihnen die Bücher auch per Post nach Hause (portofrei ab einem Bestellwert von 150 Franken).

 

Unsere Gutscheine sind postkartengross und tragen unterschiedliche Sujets aus den Calligrammes von Guillaume Apollinaire, dem Schutzpatron der Buchhandlung. Der Betrag ist frei wählbar.

Gutschein.jpg

Porträt

 

Die Buchhandlung Calligramme im Zürcher Niederdorf wurde im Jahr 1984 von Helen Lehmann gegründet. Im Herbst 2020 zog sie sich altershalber zurück und übergab den Laden einer neu gegründeten GmbH, bestehend aus Sandra Valisa, Gabi Lerch, Giovanni Müller und Michael Pfister. Fest zum Team gehört auch der Buchhändler Sandro Schäppi, der seit Jahren bei Calligramme arbeitet.

 

Zu den Schwerpunkten von Calligramme gehören Belletristik, Lyrik, Philosophie, Kulturgeschichte, Politik und Gesellschaft, Biografien, Kunst, Kunsttheorie und -geschichte, Natur, Architektur, Landschaftsarchitektur, Stadtentwicklung, Fotografie, Theater, Film und Musik. Auch einige ausgewählte Titel für junge und ganz junge LeserInnen sind zu finden. Es ist uns wichtig, sowohl unentbehrliche Klassiker als auch eine breite Auswahl von Neuerscheinungen anzubieten.

 

Viel ist von der Krise des Buchhandels die Rede. Doch auch in Zeiten des Online-Versandhandels halten viele Menschen dem gedruckten, dreidimensionalen, sinnlichen Buch die Treue und schätzen die persönliche Beratung, das Stöbern und das Gespräch über Literatur vor Ort. Buchhandlungen sind nicht einfach Geschäfte wie andere, sondern Einrichtungen, die das kulturelle Leben einer Stadt ähnlich prägen wie Theater, Kinos, Literaturhäuser oder gut sortierte Plattenläden. Schöne Buchhandlungen wird es geben, solange es Menschen gibt, die sie schätzen.